News

Infos zu Lolli-Tests

Informationen zum „Lolli-Test“

Alle Schülerinnen und Schüler an den Grundschulen und Förderschulen werden ab Montag, dem 10.05.2021 mit einem neuen Testverfahren, dem sogenannten „Lolli-Test“, einem einfachen Speicheltest, zweimal pro Woche (in dem gleichen Rhythmus wie bisher) in ihrer Lerngruppe auf das Corona-Virus getestet. Die Handhabung des Lolli-Tests ist einfach und altersgerecht: Dabei lutschen die Schülerinnen und Schüler 30 Sekunden lang auf einem Abstrichtupfer. Die Abstrichtupfer aller Kinder der Lerngruppe werden in einem Sammelgefäß zusammengeführt und als anonyme Sammelprobe (sog. „Pool“) noch am selben Tag in einem Labor nach der PCR-Methode ausgewertet. Diese Methode sichert ein sehr verlässliches Testergebnis. Zudem kann eine mögliche Infektion bei einem Kind durch einen PCR-Test deutlich früher festgestellt werden als durch einen Schnelltest, sodass auch die Gefahr einer Ansteckung rechtzeitig erkannt wird.

Alle Eltern sind über ein Schreiben über den genauen Ablauf dieses Testverfahrens informiert worden, besonders wie im Falle einer positiven Testung und der damit verbundenen Nachtestung umzugehen ist.

Weitere Informationen zu dem Lolli-Test, u. a. auch Erklärfilme, finden Sie auf den Seiten des Bildungsportals:

 https://www.schulministerium.nrw/lolli-tests

Dieser einfache und sehr schnell zu handhabende Test hilft uns allen, das Infektionsgeschehen besser einzudämmen und gleichzeitig Ihnen und Ihren Kindern größtmögliche Sicherheit für das Lernen in der Schule zu geben. Damit verbunden eröffnet sich auch der Weg für die Schülerinnen und Schüler sowie für Sie als Eltern für ein Mehr an Verlässlichkeit und Regelmäßigkeit mit Blick auf den Schulbesuch.

Bei weiteren Fragen melden Sie sich in der Schule.

Mit freundlichen Grüßen

Georg Wrede

Schulleiter

 

 

 

Zurück